Wo liegt unsere Zukunft als Verein?

Aktualisiert: Mai 29


Guten Abend liebe Vereinsmitglieder, Liebe Förderer und alle Interessierten…

In den vergangenen Wochen und Monaten hat unser Verein Klippel-Feil-Syndrom.e.V. in der Öffentlichkeit sehr große Aufmerksamkeit genossen, worüber wir uns sehr freuen und als Erfolg verbuchen – dies haben wir vor allem unserem Buch zu verdanken, welches auf breites Interesse stößt. Mit dem Erfolg kommt aber auch eine Menge Arbeit auf uns zu. Wir haben zurzeit täglich eine noch nie zuvor dagewesene, sehr große Anzahl an Korrespondenz zu bewältigen. Bitte seit nicht böse, wenn die Rückmeldung oder Kontaktaufnahme mal etwas länger dauert. Zur Vereinstätigkeit gehört nämlich auch die Abwicklung der Buchbestellungen, Betreuung unserer Webauftritte bei Facebook, und Instagram sowie unserer eigene Vereinshomepage. Für die jährlichen Spendengelder sind viele Anträge und Projekteinreichungen bei unserem Fördern notwendig, welche ebenfalls sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Momentan arbeiten alle Vorstandsmitglieder ehrenamtlich und setzen nebst Beruf, Familie und Hobbys oft ihre ganze Freizeit dafür ein. Wir haben nun als Verein eine Größe erreicht, welche die Schwelle von Ehrenamt zur „Professionalität“ überschritten hat. Unser Ziel ist es auch weiterhin zu wachsen, jedoch wird die Vereinsleitung nicht mehr ohne mindesten eine bezahlte Arbeitskraft möglich sein. Wir hoffen daher sehr, dass wir einen oder mehrere Förderer finden, welche uns die finanziellen Mittel zu Verfügung stellen, um die Arbeitslast sinnvoll zu verteilen. Unser Anspruch ist es, professioneller, schneller und effizienter zu werden – dies ganz in den Diensten der Patienten und deren Angehörigen. Falls ihr euch angesprochen fühlt und unseren Verein sei es finanziell oder durch eure Know how im Bereich IT, Buchhaltung, Korrespondenz etc. unterstützen wollt, dann meldet euch bitte unter info@klippel-feil-syndrom.com oder direkt bei Annett Melzer. Wir sind uns sicher, dass wir diese Etappe meistern werden – viele Institutionen haben mal klein begonnen und sind zwischenzeitlich zu namhaften Organisationen herangewachsen.


Gemeinsam sind wir stark!


Annett Melzer & Franziska Fuchs



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen