R.I.P. lieber Andreas

Der Tod von Andreas Otto ist schon etwas länger her. Aus Respekt und Anteilnahme gegenüber der Trauerfamilie und Freunden von Andreas, gehen wir erst jetzt mit der Todesnachricht an die Öffentlichkeit.

Lieber Andreas

Mir scheint es, als sei es gestern gewesen, als du mich 2018 vom Flughafen in Leipzig abgeholt hast und wir gemeinsam zum Klippel-Feil-Syndrom Treffen gefahren sind. Außer einem einzigen Telefonat zuvor, hatten wir uns noch nie gesprochen oder gesehen - doch da war das gewisse etwas vorhanden – Verständnis und verstanden werden – dies unter ganz unterschiedlich betroffenen KFS-Patienten. Durch deine Erkrankung wurdest du schon in früher Kindheit geprüft und daraus entstand eine Kämpfernatur, die mich sehr beeindruckt hat und stets in meinem Herzen bleiben wird. Die Ärzte gaben dir eine Prognose von nicht mal 20 Jahren und nun hast du trotz all deiner Einschränkungen, besonders des geringen Lungenvolumens, so viele Jahr erleben dürfen. In der Vorstandssitzung erlebte ich dich als hartnäckigen, aber kollegialen Verhandlungspartner, der zum wohl des Vereins nicht immer gleich nachgab. Bei unserem letzten Besuch in Merseburg, haben Annett und ich gesehen, wie sehr dich dein Krankenhausaufenthalt geschwächt und mitgenommen hat. Wahrscheinlich war dies dann doch alles zu viel für deinen müden und kämpferischen Körper. Gerade jetzt in diesen Tagen, wo wir intensiv das Treffen 2021 planen, bist du in unseren Gedanken und wirst es auch künftig sein. Du hast uns gezeigt, wie man trotz enormen Einschränkungen sein Leben meistern kann. Unser Mitgefühl und unserer Trauer gilt den Angehörigen von Andreas sowie seinen Freunden und Verwandten. Ruhe in Frieden lieber Andreas

Fränzi & Vorstandsteam



18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

am Samstag dem 25. Juni 2022 um 18.30 Uhr! Ein super tolles Austauschtreffen der regionalen KFS-SHG interessanter Runde. Wir haben viele Themen angesprochen, wie KFS-Spezialsprechstunde, Physiotherapi